Neue Location ab Juli 2016: Die Digital Eatery von Microsoft Berlin

| Keine Kommentare

Seit Januar 2014 hat sich das WP Meetup Berlin immer im Max und Moritz in Kreuzberg getroffen. Die „Bibliothek“, die wir hierfür reservieren konnten war auch sehr gemütlich, aber es gab doch einige Dinge, die nicht optimal waren.

Denn obwohl wir uns immer sehr wohl gefühlt haben im Max und Moritz, war es doch schwierig Präsentationen zu halten da es keinen Beamer und auch keinen Platz dafür gab. Auch wenn sich im Laufe des Abends kleinere Diskussionsgruppen bildeten, war es durch den langen Tisch nicht so einfach den Platz zu wechseln und es wurde schnell ziemlich laut.

Ein großes Manko war zudem die Tatsache, dass wir unser Meetup im 1. OG hatten und das Max und Moritz auch sonst nicht wirklich barrierefrei war. So konnte uns leider ein interessierter Teilnehmer nie besuchen. Da innerhalb der WordPress Community ein sehr großer Stellenwert auf Inklusion gelegt wird und ich absolut dahinterstehe, war dieser Umstand für mich schon lange ein trauriges Problem.

Die Digital Eatery

Aus diesen Gründen gab es schon länger die Überlegung, dass wir uns eine neue Location suchen. Vielen Dank an dieser Stelle an Maja, die unsere tolle neue Location organisieren konnte. Ihr Aufruf in einer Facebook Gruppe wurde von Microsoft Berlin innerhalb kürzester Zeit beantwortet und wir konnten uns bereits vor dem letzten Meetup die Location ansehen und waren beide begeistert. Im Meetup gab es dann eine große Zustimmung für einen Wechsel.

Vorteile der neuen Location

Für alle, die die Digital Eatery nicht kennen, möchte ich hier mal kurz ein paar Fakten auflisten, die für die neue Location sprechen:

Zentrale Lage

Die Digital Eatery befindet sich Unter den Linden 17 zentral im Herzen von Berlin. Vom S-Bahnhof Friedrichstraße sind es etwa 7 Minuten Fußweg. Aber auch die Busse der Linien 100, 147, 200 und TXL halten direkt vor der Türe.

Barrierefrei

Die Digital Eatery ist komplett barrierefrei inklusive eines WC, das für Rollstuhlfahrer geeignet ist. Es gibt eine sehr kleine Stufe von wenigen Zentimetern. Aber auch hierfür gibt es bei Bedarf eine Rampe. So können wir in Zukunft noch mehr Teilnehmer bei uns willkommen heißen.

Gute Präsentationsmöglichkeiten

Neben einer sehr schnellen WLAN Verbindung (vermutlich 50 Mbit VDSL) gibt es in vielen Ecken große Fernseher, auf denen man Präsentationen halten kann. Im Hauptbereich gibt es auch einen Fernseher auf einer kleinen Bühne. Wir würden also gerne in Zukunft nicht nur mehrere Präsentationen anbieten, sondern diese am liebsten auch Aufzeichnen und auf WordPress.tv stellen. Aber ich habe noch eine weitere Idee, die ich euch aber noch nicht verraten möchte 🙂

Ein gutes Angebot an Speisen und Getränken

Das Café der Digital Eatery verfügt über ein großes Angebot an Getränken und hat auch einige kleine Snacks so wie Tagesgerichte im Angebot. Dieses können wir auch für die Meetup-Teilnehmer im Anschluss an die normalen Öffnungszeiten weiterhin nutzen.

Kostenfreies arbeiten

Dass ist zwar ein Punkt, der nicht unbedingt für das Meetup wichtig ist, aber der die Location für mich noch attraktiver macht. Man kann hier jeden Tag ganz ohne Voranmeldung oder irgendwelche Gebühren kostenfrei arbeiten. Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich gerade in diesem Moment, in dem ich diesen Beitrag schreibe, in der Digital Eatery sitze und es mir bei einem Tee gemütlich gemacht habe 🙂

Wer sich die Digital Eatery auch schon mal ansehen möchte, der muss nicht einmal hierherkommen (auch wenn es sich absolut lohnt). Es gibt einen virtuellen Rundgang durch den Cafébereich:

Neuerungen durch den Umzug in die neue Location

Da wir nun die Möglichkeit haben regelmäßig Präsentationen zu halten, würde ich dies auch gerne sehr aktiv nutzen. Daher möchte ich nun einen Aufruf an euch starten und um Themenvorschläge bitten. Aber anders als in der Vergangenheit ist etwas mehr Einsatz gefragt. Ihr sollt nicht nur ein Thema vorschlagen, dass ihr gerne hören möchtet, sondern euch auch gleich mal für diesen Vortrag melden 🙂

Präsentationen auch für Anfänger

In der Vergangenheit waren die Vorträge ja oft sehr technisch und für die vielen Anfänger nicht unbedingt geeignet. Daher würde ich es mir wünschen, wenn wir es schaffen, dass es bei jedem Termin mindestens zwei Kurzvorträge gibt – einen für Anfänger und einen weiteren, der gerne auch anspruchsvoll sein darf. Als Format hatte ich mir etwas wie die Lightning Talks vorgestellt, die viele von euch ja schon von den WordCamps kennen. In 10 Minuten kann man ein Thema präsentieren und im Anschluss daran noch weiter darüber diskutieren.

Eine Happiness Bar

Das die neue Location sehr viel Platz bietet, können wir auch einen Bereich einführen, in dem sich Teilnehmer über Probleme austauschen oder von anderen Hilfe bei einem Problem holen können. Wer also gerade ein solches Problem hat, der sollte am besten gleich einen Laptop mitbringen oder alle Daten, die man braucht um das Problem möglichst noch vor Ort zu lösen. Ganz wie ihr es von den Happiness Bars auf den WordCamps kennt.

Danksagung

Auch zum Schluss noch einmal vielen Dank an Maja für die schnelle Organisation der neuen Location. Aber sehr herzlich möchte ich mich an dieser Stelle auch beim Team des Max und Moritz bedanken, bei denen wir zweieinhalb Jahre lang jeden Monat unser Meetup durchführen konnten, und die uns selbst um 24 Uhr noch nie rausgeschmissen haben, wenn es mal wieder ein sehr langes Meetup wurde.

Ich freue mich auf jeden Fall schon darauf, euch am 28. Juli hier begrüßen zu dürfen. Und jetzt bitte her mit euren Themenvorschlägen für die ersten Präsentationen. Ach ja, falls jemand eine ordentliche Digitalkamera (oder ein Smartphone mit Stativ) und eventuell einem externen Mikrofon hat, dann darf er es gerne mitbringen 🙂

Autor: Bernhard

Bernhard ist fest angestellter Webentwickler, entwickelt in seiner Freizeit Plugin, schreibt in seinem Blog über WordPress und andere Themen, treibt sich gerne bei den WP Meetups in Berlin und Potsdam herum und läuft nach Feierabend den ein oder anderen Halbmarathon.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.